Der Mond in meinem Zimmer

Der Mond in meinem Zimmer

Weit, weit weg

Erzählt von dir.

 

Von Leidenschaft im Sommerwind

Und Fremde im Schnee.

Von funkelnden Träumen des Nachts

Und Dunkelheit am Tag.

Vom Lachen in der Frühlingswiese

Und dem rauen Fels im Regen

 

Der Mond in meinem Zimmer

Bringt mich zu dir

Mit tausend blühenden Stürmen

Weit, weit weg.

Und doch beweg ich mich nicht.

Kein wir, kein du

nur Ich und der Mond.

16.5.11 16:48

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen